Küchenausstattung – Dampfeinbaubackofen

Dämpfen, Dünsten oder Blanchieren frischer Speisen, ebenso das Erwärmen und das Auftauen von Speisen, Fertiggerichten und Tiefkühlprodukten ist in einem Dampfbackofen in größeren Mengen möglich.

In den neuen Geräten bieten wird die unterschiedliche Siedetemperatur des Wassers je nach Höhenlage des Wohnortes automatisch angepasst.

Auch gibt es Geräte, die das Niedertemperatur-Garen bei 70 bis 80 Grad Celsius ermöglichen. Dabei wird Wasserdampf nicht kontinuierlich sondern stoßweise abgegeben.

Der Nachteil Kosten solcher Geräte ist, dass die Anschaffungskosten deutlich über denen herkömmlicher Backöfen liegen.

Außerdem wird meistens ein fester Wasseranschluß benötigt. Manche Geräte verfügen über einen mobilen Wasserbehälter, der vor dem Dampfbetrieb aufgefüllt werden muss.

Diese Form von Backöfen wird heute meistens durch den Einsatz eines Konvektomaten ersetzt.