Warenkunde Topfmaterial – Steinzeug

Steinzeug ist die Bezeichnung für alle Arten von Tonwaren, die bei einer Temperatur von 1200 bis 1300 Grad Celsius gebrannt werden.

Um Steinzeug herzustellen muss zunächst geformter Ton in einem ersten Brand zum Scherben gebrannt werden. Als Scherben bezeichnet man Tonwaren, welche in einem Vorbrand bei 800 bis 900 Grad Celsius wasserfest gemacht werden. Dieser Scherben-Rohling stellt sicher, dass Wasser oder Glasurbrei beim zweiten Brand das Steinzeug nicht mehr verformen.

Im zweiten Brand, dem Glasurbrand, erfolgt bei einer Temperatur von 950 bis 1100 Grad Celsius das Dichtbrennen oder Verglasen. Es macht das Steinzeug Wasserdicht, Säurebeständig und Frostsicher.

Steinzeugtöpfe aus Ton sind geschmacksneutral, lebensmittelecht, umweltfreundlich und immer wieder verwendbar, sowohl im Backofen als auch in der Mikrowelle.