Globale Temperaturtabelle für Öle und Fette

Eine kleine Übersicht der Maximaltemperaturen - Rauchpunkte von Fetten und Ölen



kein Bild
Fett - Ölsorte Temperatur Verwendung Lebensmittel
Kaltgepresste Öle, z.B. Olivenöle bis etwa 130 Grad Celsius nicht zum Garen geeignet sollte nur für kalte Speisen wie z.B. Salate verwendet werden
Butter, Margarine, Distelöl bis etwa 170 Grad Celsius nur bei Rezepten mit geringen Hitzebedarf für Pfannenkuchen oder Eierspeisen (Spiegelei, Omelette)
Butterschmalz, Rapsöl, Maiskeimöl bis etwa 200 Grad Celsius nur bei Rezepten mit mittleren Hitzebedarf Bratkartoffeln, Rösti, Schnitzel oder panierten Fisch
raffinierte Öle
Sonnenblumenöl,
Erdnussöl,Olivenöl
bis etwa 220 Grad Celsius nur bei Rezepten mit mittleren Hitzebedarf Bratkartoffeln, Rösti, Schnitzel oder panierten Fisch
Palmfett, Kokosfett bis etwa 280 Grad Celsius bei Rezepten mit hohen Hitzebedarf Frittieren, scharfes Anbraten von Fleisch, z.B. Steak, Lammkotelett
tierische Fette
Schweineschmalz
bis etwa 215 Grad Celsius nur bei Rezepten mit mittleren Hitzebedarf Bratkartoffeln, Rösti, Schnitzel oder panierten Fisch
Rezeptregister-Nr: G148
Erfassungsdatum: 15.06.2011

Zum kochen, braten oder garen werden im Supermarkt oder in den Lebensmittelgeschäften die unterschiedlichsten Öle und Fette angeboten.

Beim schonenden Umgang mit den Lebensmitteln wird unterschieden, ob gekocht (bis 100° Celsius), gebraten - gebacken (140 - 210 ° Celsius) oder gegart (bis 120° Celsius) wird.

Die oben aufgeführte Tabelle stellt nur einen Überblick für die verschiedenen Temperaturstufen und deren Verwendung dar. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.