Grundlagen - Grillen

Die ursprünglichste Form des Kochens




Kategorie: Grundlagen - Grillen

kein Bild
 Diese Themen könnten von Interesse sein
 Thema  Einzelheiten
 Grillarten  direktes Grillen
   indirektes Grillen
   Plankengrillen
   Barbeque
 Rubs - Marinaden  Grill-Marinaden
 Saucen  BBQ - Saucen
   Grillsaucen
 Würzbutter  Buttermischungen
 Grillzubehör  in Entwicklung
 Rezeptregister-Nr:  G256
 Erfassungsdatum:  08. 07. 2014
   
Herkunftsland:  Weltweit
Aliasname:  Asado - Braai

Beschreibung:

Schon kurze Zeit nachdem der Mensch den Umgang mit dem Feuer gelernt hatte, wurden Speisen über offenem Feuer zubereitet.

Im Gegensatz zum braten in einer Pfanne oder im Backofen, wird beim garen über offenem Feuer für den Garprozess die benötigte Wärme direkt erzeugt und direkt auf das Grillgut übertragen.

Bei diesem Grillvorgang wird die Oberfläche des Grillgutes durch ein rauchiges Röstaroma ergänzt.

Für die Zubereitung wird das Gargut meistens über, neben oder unter eine Wärmequelle gehalten und mit Hilfe eines Spießes oder einem Grillrost gegart. Seltener wird das Gargut auf erhitzten Steinen zubereitet.

Die Wärmequelle für die Zubereitung ist meistens ein Holz- oder Holzkohlenfeuer. Die dabei entstehenden typischen Röst- und Aromastoffe werden auf das Grillgut übertragen.

In vielen Fällen - meistens in Gewerbebetrieben - wird heute auch offenes Gasfeuer oder elektrische Heizschleifen zum Grillen des Gargutes verwendet.

So genannte "Kontaktgrills" bei denen das Grillgut auf einer Metallplatte gegart werden, sind eigentlich keine Grills, da die Zubereitung genau wie in einer Bratpfanne geschieht.

Bei der US-amerikanischen Grillkultur, welche sich Barbecue - BBQ - nennt, wird das Grillgut in einem so genannten Barbeque-Smoker zubereitet. Der Vorteil dieser Smoker besteht darin, dass man sowohl direkt, indirekt oder geräuchert das Gargut zubereiten kann.

In unserer heutigen Grillgesellschaft haben sich das direkte oder indirekt Grillen über offenen Feuer durchgesetzt. Sehr beliebt ist auch das Plankengrillen, bei dem das Grillgut auf einem in Wasser eingeweichten Holzstück gegart wird. Das besondere an dieser Methode ist, das während des Garvorgangs ein besonderes Raucharoma entsteht, dass sich auf das Gargut überträgt.

Damit das Grillgut eine besondere geschmackliche Note erhält, wird das Grillgut mit so genannten Rubs - Marinaden - vorbereitet.

Zum Verzehr des Grillgutes sind in unseren Kulturkreis Grill- oder BBQ-Saucen als beigaben sehr beliebt.

Sehr gerne werden auch verschieden gewürzte Buttersorten zur geschmacklichen Aufwertung des Grillgutes benutzt. In diesen Fällen bleibt das Grillgut jedoch meistens ungewürzt