Gemüse - Palmkohl

der große milde Grünkohl




Kategorie: Gemüse - Kohlgemüse

kein Bild
 Rezeptregister-Nr:  G273
 Erfassungsdatum:  02. 09. 2014
   
Herkunftsland:  Italien
Aliasname:  Italienischer Kohl, Toskanischer Kohl,
 Schwarzkohl

Beschreibung:

Schon die Römer haben den milden Palmkohl sehr geschätzt. Heute wird Palmkohl hauptsächlich in der Toscana angebaut.

Der vom wilden Gemüsekohl stammende nicht winterharte Palmkohl kann bis zu 3 Meter hoch wachsen. Die rosettenartig am Stamm wachsenden und einzeln stehenden Blätter können bis zu 10 Zentimeter breit und 80 Zentimeter lang werden.

Palmkohl entwickelt sich innerhalb von 70 Tagen bis zur Ernte. Geerntet werden immer die untersten Blätter vom Hauptstamm. Je älter die Blätter werden desto mehr Faser enthalten diese und sind eigentlich nicht mehr zum Verzehr geeignet.

Geschmacklich ist der Palmkohl mit dem Grünkohl zu vergleichen, ist aber milder im Geschmack und eignet sich vorzüglich für Salate und Eintöpfe. In Portugal ist der Grünkohl ein fester Bestandteil der "caldo verde".

Blanchiert und kleingehackt lässt sich der Palmkohl gut einfrieren. Da Palmkohl sehr frostempfindlich ist sollte man Palmkohl als Kübelpflanze im Garten halten.

Der lange holzige Stiel wurde in Norditalien für die Herstellung von Spazierstöcken verwendet.