Suppengrün - Suppengemüse - Suppengewürzel

Die Grundzutat für Brühen und Fonds die Weltweit in keiner Küche fehlt

Manfred's Rezeptekiste

Suppengemüse
 Auflistung der Bestandteile von Suppengrün, Suppengewürz
 Gemüseart  Beschreibung der Gemüseart
 Suppengemüse,
 Suppengrün,
 Suppengewürzel
 Mohrrübe
 Karotte
 Möhre
 gelbe Rüben
   Lauch
 Porree
   Sellerie
   Petersilienwurzel
   Pastinake
   Blattpetersilie
 Rezeptregister-Nr:  S282
 Erfassungsdatum:  02.07.2011

Suppengrün ist eine bestimmte Kombination von Würzgemüsen, die hauptsächlich zum Aromatisieren von Suppen und Saucen verwendet werden.

Als Suppegrün bezeichnet man eine aromatische Zusammenstellung von Wurzelgemüsen wie
-          Möhre, Sellerieknolle, Selleriekraut, Petersilienwurzel oder Pastinake und Lauch.

Je nach Land und Region kommen noch
-          Zwiebeln, Petersilie und Thymian
dazu.

Suppengrün dient hauptsächlich zur Aromatisierung von Brühen oder Fonds. Es wird meistens im Ganzen mitgekocht und nach Fertigstellung der Brühe oder des Fonds entsorgt.

Suppengrün wird Weltweit verwendet. Jedoch ist die Zusammensetzung unterschiedlich.

Im Norddeutschen Raum gehören zum Suppengrün Möhren, Sellerie, Selleriegrün, Lauch und Petersilienwurzel dazu. Im Süddeutschen Raum kommt noch ein Sträußchen glatte Petersilie dazu.

Auch die französische Küche kennt Suppengrün unter dem Namen Bouquet Garni das aus Sellerie, Möhren, Zwiebeln und einen Zweig Thymian. Dazu kommen je nach Bedarf noch verschiedene Kräuter.

Suppengrün sollte immer frisch sein und keine faulen oder braunen Stellen enthalten. Zur Vorbereitung wird das Suppengrün unter fließendem kaltem Wasser gereinigt. Danach wird das Gemüse in Scheiben, Würfel oder Stifte geschnitten.

Suppengrün wird frisch bündelweise im Handel oder auch Bauernmärkten angeboten.

Große Supermarktketten bieten Suppengrün auch als TK-Ware an.

Als "der" Helfer beim kochen einer Brühe oder Suppe wird auch gerne getrocknetes Suppengrün verwendet. Das erspart einem das putzen und schnippeln des Gemüses.

Auch lässt sich getrocknetes Suppengrün problemlos längere Zeit trocken lagern. Die steinharten Stückchen werden zart und weich, sobald diese in der Brühe schwimmen.

Getrocknetes Suppengrün besteht zumeist aus

-          Pastinaken, Sellerie, Karotten, Petersilie, Lauch

und ist bestens geeignet für Suppen und Bratensaucen