Fleisch - Schwein

allgemeines zum Schwein




Kategorie: Fleisch - Schweinefleisch


 Diese Themen könnten von Interesse sein
 Thema  Einzelheiten
 Schweinefleisch  Beschreibung der Fleischsorten
   Qualitätsmerkmale beim Einkauf
 Garzeiten  Tabelle der Garzeiten für Schweinefleisch
 Rezeptregister-Nr:  S487
 Erfassungsdatum:  08. 04. 2013
   
Herkunftsland:  International

Beschreibung:

Das heutige Hausschwein ist eine domestizierte Form des Wildschweins und bildet somit die Familie der echten Schweine.

Bereits vor 9000 Jahren begann der Mensch das Wildschwein zu domestizieren und zog somit die ersten Hausschweine.

Wahrscheinlich wurde unser Hausschwein wie archäologische Funde belegen auf den Gebieten der heutigen Osttürkei domestiziert und aus dem nahen Osten nach Mitteleuropa eingeführt.

Jedoch hat die moderne Molekularbiologie nachgewiesen dass bereits vor 8500 Jahren in vielen Gebieten Mitteleuropas und in anderen Teilen der ganzen Welt Wildschweine domestiziert wurden.

Genetische Untersuchungen haben mittlerweile ergeben, dass die aus dem Nahen Osten stammenden Hausschweine durch einheimisch domestizierte Wildschweine ersetzt wurden.

Mittlerweile gibt es in einigen Teilen der Welt frei lebende Schweinepopulationen die von verwilderten Hausschweinen abstammen.

Sowohl frei lebende Schweine als auch Hausschweine sind Allesfresser die sowohl tierische als auch pflanzliche Nahrung zu sich nehmen.

Von allen im Handel angebotenen Fleischsorten, ist das Schweinefleisch seit Jahren der Spitzenreiter. Über die Hälfte des Fleischkonsums, nämlich etwa 50 kg pro Jahr, eines jeden Bundesbürgers besteht aus Schweinefleisch.

Die steigende Nachfrage nach Fettarmen Fleisch, konnte die Vorrangstellung des Schweinefleisches nicht beeinträchtigen. Durch die Modernisierung der Aufzuchtmethoden von Jungschweinen, konnte der Fettanteil beim Schweinefleisch um etwa 50 Prozent reduziert werden.

Auch sind die heutigen Schweine länger als ihre Vorfahren. Durch spezielle Zucht hat man erreicht, dass das heutige Hausschwein 16 Rippen anstelle der früher üblichen 12 Rippen hat. Weiterhin wird empfohlen, nach marmorierten Fleisch zu fragen, da dies größere geschmackliche Vorteile bietet.

Im Schweinefleisch sind vermehrt B-Komplex Vitamine enthalten. Besonders in der Leber und in den Nieren ist das zur Blutbildung erforderliche Eisen enthalten.

Das Beste vom Schwein ist neben der Lende der Schinken. Jedoch lassen sich auch andere Teile vom Schwein sehr Schmackhaft zubereiten. Von der gesamten Schweinefleischproduktion kommen etwa 60 Prozent als Frischfleisch in den Handel. Alles andere wird zu Wurstherstellung verwendet.