Dips - Bananenketchup aus den Philippinen

die Not macht erfinderisch




Gerichtekategorie: Obst - Gemüse - Dip

Herkunftsland: Philipinen

kein Bild
 Zutaten für 4 Personen:
 Menge  Mengeneinheit  Bezeichnung
 5  Stück  reife Bananen
 2  Stück  Zwiebeln
 2  Stück  Knoblauchzehen
 2  Stück  frische rote Thaichilis
 1  El  hausgemachtes Tomatenmark a'la Mama
 125  ml  Rotweinessig
 125  ml  Wasser
 2  El  brauner Zucker
 2  Stück  Nelken
 1  Tl  helle Sojasauce
 2  El  Sonnenblumenöl
 1  Stück  frisches Lorbeerblatt
 1  Tl  Paprikapulver, edelsüss
     Meersalz
 ½  Tl  schwarzer Pfeffer,
 frisch gemahlen
 Zubereitungszeit:  20 Minuten
 Garzeit:  30 Minuten
 Rezeptregister-Nr:  B208
 Erfassungsdatum:  04. 11. 2017

Zubereitung:

Vorwort:

Aus der Not heraus machen viele Menschen ein Tugend. So geschehen auf den Philipinen. Nachdem die amerkanischen Streitmächte von den Philipinen abgezogen wurde, vermisste die einheimische Bevölkerung das leckere Tomatenketchup.

So hat eine ältere Frau, aus dem was man reichlich zur Verfügung hatte, ihr eigenes Rezept auf der Grundlage von Bananen entwickelt. Überall da wo man Philipinos antrifft, bekommt man auch Bananenketchup.

Vorbereitende Arbeiten:

Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen. Zwiebeln fein würfeln. Knoblauchzehen sehr fein hacken.

Chilis waschen, trocken tupfen, den Stielansatz entfernen und die Schote fein hacken.

Bananen schälen und auf einem Teller mit einer Gabel zu Brei zerdrücken.

Verarbeitung der Zutaten:

Sonnenblumenöl in einem ausreichend großen Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig andünsten. Tomatenmark und Knoblauch dazu geben und kurz anschwitzen.

Das Bananenmus und die restlichen Zutaten - mit Ausnahme von Salz, Pfeffer und Paprikapulver - dazu geben. Kurz aufkochen lassen und zugedeckt bei mässiger Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Dabei öfters umrühren.

Jetzt das Lorbeerblatt und die Nelken entfernen. Danach das Ketchup sehr fein pürieren. Das Ketchup sollte zäh von einem Löffel abtropfen. Ist das Ketchup zu dünnflüssig muss es weiter eingekocht werden. Falls das Ketchup zu dickflüssig ist mit Wasser soweit verdünnen bis das Ketchup zäh vom Löffel abtropft.

Im letzten Schritt wird in das Ketchup das Paprikapulver eingerührt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Anmerkung:

Die Rezept angegebenen Mengen ergeben etwa 600 ml Ketchup.